Die Propyläen am KönigsplatzAm Königsplatz in München versammeln sich zahlreiche Ausstellungsräume für Kunst. Kunstliebhaber können hier also auf kleinestem Raum voll auf ihre Kosten kommen. Vom griechischen Altertum, über die Alten Meister bis hin zu zeitgenössischer Kunst findet sich hier alles. Deshalb führt unsere Kunst am Königsplatz Tour einmal rund um den Königsplatz und ist gleichzeitig eine Zeitreise durch die letzten Jahrhunderte der Kunst.

Startpunkt unserer Tour ist der Königsplatz in München. Dort ist bereits direkt das Gebäude der Antikensammlungen im Stil eines griechischen Tempels zu sehen. Dies ist der erste Stopp in unserer Tour Kunst am Königsplatz und zeigt Werke aus der Antike.

Antikensammlungen Die Antikensammlung am Königsplatz

Das Gebäude der Staatlichen Antikensammlungen liegt direkt am Königsplatz in München, neben der Glyptothek und den Propyläen. Früher nannten sich die Antikensammlungen „Museum antiker Kleinkunst“, heute sind sie eine der größten Antikensammlungen in Deutschland für Griechische, Etruskische und Römische Kunst.

Mehr Details


Von dort aus geht es direkt gegenüber in der Glyptothek weiter, deren Gebäude dem der Antikensammlungen fast zum verwechseln ähnlich sieht. Unterscheiden lassen sich beide Gebäude dadurch, dass die Außenwand der Glyptothek Statuen der griechischen Götter zeigt. Zeitlich überschneiden sich die Antikensammlungen und die Glyptothek etwas und werden deshalb oftmals auch als ein Museum gezählt.

Glyptothek Die Glyptothek in München

Als Glyptothek wird in München sowohl die Sammlung antiker griechischer und römischer Skulpturen, als auch das Gebäude am Königsplatz, in welchem die Sammlung untergebracht ist, bezeichnet.

Mehr Details


Nach der Zeit der Antike und Griechen geht es weiter in die erste der drei Pinakotheken, die Alte Pinakothek und somit in die Zeit des Mittelalters und frühen 18. Jahrhunderts mit den alten Meistern.

Alte Pinakothek Die alte Pinakothek

Die Alte Pinakothek liegt im Stadtviertel Maxvorstadt in München gegenüber der Neuen Pinakothek und in direkter Nähe zur Pinakothek der Moderne. Das 1836 eröffnete Kunstmuseum zeigt unter anderem Gemälde des Mittelalters bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts.

Mehr Details


Unsere Reise durch die Zeit geht nach der Alten Pinakothek weiter in der Neuen Pinakothek. Zeitlich schließen die Werke der Neuen Pinakothek direkt an die der Alten Pinakothek an. Gezeigt wird hier Kunst aus dem späten 18. bis frühen 20. Jahrhundert. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Werken aus Europa.

Neue Pinakothek Der Eingang der Neuen Pinakothek

Die Neue Pinakothek ist ein Kunstmuseum im Münchner Kunstareal und stellt die Verbindung zwischen den anderen beiden Pinakotheken, der Alten Pinakothek mit den Alten Meistern und der Pinakothek der Moderne mit Kunst aus dem 20. Und 21. Jahrhundert, her.

Mehr Details


Unsere Kunst Tour geht direkt nebenan weiter, denn als nächstes steht die Pinakothek der Moderne mit ihrer Zeitgenössischen Kunst auf dem Programm. Diese entführt seine Besucher in die Moderne Kunst und Gegenwartskunst von Anfang des 19. Jahrhunderts bis in die heutige Zeit.

Pinakothek der Moderne Die Pinakothek der Moderne

Die Pinakothek der Moderne befindet sich im Münchner Stadtteil Maxvorstadt und zählt neben der Alten und der Neuen Pinakothek, dem Museum Brandhorst, der Glyptothek, den Antikensammlungen und der Städtischen Galerie im Lenbachhaus zum Kunstareal München.

Mehr Details


Nach dem Besuch aller drei Pinakotheken, kommen wir zum letzten Ziel unserer Kunst am Königsplatz Tour: Dem Museum Brandhorst. Das farbenfrohe Gebäude ist kaum zu verfehlen und zeigt Kunstwerke ab dem Zweiten Weltkrieg bis in die heutige Zeit.

Museum Brandhorst Das bunte Museum Brandhorst München

Das Museum Brandhorst zeigt die Sammlung für moderne und zeitgenössische Kunst von Udo und Anette Brandhorst. Das Museum befindet sich im Kunstareal in München in direkter Nähe zur Pinakothek der Moderne und wurde im Jahr 2009 eröffnet.

Mehr Details


Tagged with →  
Weitersagen →