The Atomic Café ist eine kleine feine Discothek in der Innenstadt von München. Wenn man die Disco nicht kennt, ist es nicht gerade einfach sie zu finden. Die silberne Eisentür sieht nicht wirklich einladend aus und das sich dahinter eine Disco befindet ahnt man auch nicht. Selbst das farbige, mosaikartige Eingangsschild übersieht man gern.

Stellt man sich lang genug davor oder klopft wird einem geöffnet und die Türsteher mustern einen genau und
entscheiden dann, ob man reingelassen wird oder nicht. Je nach Veranstaltung sind die Türsteher strenger oder legerer. Die Musik variiert je nach Wochentag und das Publikum ist auch verhältnismäßig unterschiedlich. Von jung bis alt, von Draufgängern bis Soziologiestudenten, hier tummelt sich München. Selbst um 4 oder 5 Uhr in der Früh ist hier noch Party angesagt, auch wenn der große Ansturm schon wieder abgenommen hat, macht es dennoch Spaß das Tanzbein zu schwingen.

Die Atmosphäre im Atomic Café ist immer sehr angenehm, auch wenn es mal etwas voller ist. Der Flirtfaktor ist auf so engen Raum recht hoch, man jedoch davon ausgehen das nicht das gesamte Publikum volljährig ist, obwohl die Tür sehr sorgfältig kontrolliert.

Das Atomic Café ist immer für eine Überraschung gut, es haben schon etwaige Stars hier gespielt, natürlich immer unter Decknamen. So spielten die Toten Hosen unter dem Decknamen Rheinpiraten. Campino der Frontman, war so begeistert, dass er den Auftritt kurzum von der Bühne an die Bar verlegte. Und auch schon Kiss und Pete Doherty standen beim Atomic vor der Tür…

Eine traurige Nachricht gibt es leider auch: Das Atomic Café schließt! Ja, das Atomic macht wirklich zu! ;-(
Ja, jetzt ist es offiziell, bekannt war es ja schon länger, aber nun ist es traurige gewissheit. Zum Ende des Jahres 2013 wird das Atomic Café in der Neuturmstraße schließen. Gott sei Dank nicht für immer. Die Suche nach einer anderen Location ist schon in vollem Gange und somt wird das Atomic Café auch in Zukunft weiter erhalten bleiben, auch wenn das Atomic Café erstmal seine Pforten schließt.

Programm
Von Dienstag bis Samstag bietet das Atomic ein vielseitiges Programm:
Dienstags – JAMES DEANSTAG – indierock meets Powerpop, 60s & Motown Soul more
Mittwochs – BRiTWOCH – indierock-indiepop-indietronic more
Donnerstags – URBAN ODDiTY / JAZZ&MiLK / MASSiF CENTRAL (NeoSoul, Raregroove, Step & Beatz…) more
Freitags – THE SMART CLUB. indierock-indiepop-indietronic more
Samstags – BEATSCHUPPEN / DEEPER SHADE / LiFE ON MARS! Partygeisel in der Zeitmaschine more

Adresse:

Atomic Café
Neuturmstraße 5
80331 München

Öffnungszeiten:

Regulär geöffnet Dienstag bis Samstag ab 22 Uhr
freier Eintritt immer 22-23h (bei Konzert: falls noch zu voll, Stempel für gratis-Einlaß danach)

Preise:

Biere:
Augustiner: 0,33l = 3,50€
Becks: 0,33l = 3,80€

Cocktail-Happy Hour ist immer in der ersten Stunde.
Cocktails kosten zur Happy Hour 7 € sonst 9 €
EC und Kreditkartenzahlung sind ab 15 € möglich.

Tipp:

Mittwochs ist die Stimmung mit am besten und die Tür recht locker. Dennoch gilt: Wer vernünftig angezogen ist hat die größten Chancen ins Atomic zu kommen. Wenn es recht voll ist, ist die Wahrscheinlichkeit natürlich geringer, außer man kennt sich!


Weitersagen →